Folge uns!
Freigeschaltet am 21.11.18 00:28
Vienna Comic Con 2018
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hatten wir es am vergangenen Wochenende doch noch nach Wien geschafft. Auf der "Vienna Comic Con 2018" haben wir viel gesehen und erlebt, alte Freunde und Fans getroffen und uns auf dem Prater Wintermarkt die Kante gegeben. Wir hatten eine fantastische Zeit und freuen uns schon jetzt auf unsere Reise zur VIECC 2019.

Erst einmal, ihr Lieben: vielen Dank für eure Unterstützung vor unserer Abreise nach Wien. Als ich einen Tag vor unserer Reise von Johannes am Telefon erfuhr, dass unser Auto einen ernsten Schaden an der Wasserpumpe hatte, ist mir schier das Herz stehen geblieben. Eine schnelle Reparatur war zum Glück noch möglich, allerdings hatten wir über die Reparaturkosten fast unser komplettes Geld für die Wien-Reise aufgebraucht – deshalb, wie viele von euch wissen, hatte ich einen Hilfeaufruf auf Facebook gestartet und in kürzester Zeit meldeten sich Freunde, Bekannte und liebenswerte Fremde, und boten ihre Hilfe an.

Eure Rückmeldungen und Hilfeangebote haben uns letztendlich dazu ermutigt, doch noch die Reise nach Wien zu wagen, denn wir wussten: sollte alles schief gehen, werden sich Möglichkeiten finden unser Hotel zu bezahlen, im absoluten Notfall doch noch irgendwo unterzukommen oder ausreichend Spritgeld zusammen zu kriegen, um nach Waiblingen zurückzukehren. Deshalb danken wir allen, die auf unseren Hilferuf reagiert, ihn geteilt und uns ihre Hilfe angeboten haben – ohne euch wäre unsere Fahrt zur VIECC 2018 ins Wasser gefallen.

Als wir am Samstag dem 17. November überraschend erholt vor unserem Künstlertisch in der Halle C standen, waren wir zuerst sehr ernüchtert. Meine erste Aussage war: "Ich mag unseren Tisch nicht." Anfänglich stand ich der Positionierung unseres Standes sehr skeptisch gegenüber: wir befanden uns ganz hinten in der Halle und der Gang, der an unserem Künstlertisch vorbeiführte, war zur Hälfe durch einen Kaffeewagen blockiert. Doch am Ende waren meine Sorgen unbegründet – wir wurden sogar positiv überrascht: der Besucher-Durchlauf war gut und auf dem Gang vor uns war immer etwas los.

Im Allgemeinen sind uns dieses Jahr ein paar Verbesserungen an dem Aufbau des Ausstellerbereiches in der Halle C aufgefallen: die Gänge waren deutlich breiter als letztes Jahr, so dass keine Menschenstaus entstanden, es gab deutlich mehr Platz für die Kleinaussteller (vor allem hinter den Tischen), die neu eingeführten Rückwände waren gut unterteilt und recht praktisch und auch insgesamt schien Halle C viel besser strukturiert zu sein, als in den Jahren zuvor. Es ist schön zu sehen, dass die Orga der VIECC kontinuierlich daran arbeitet, ihre Veranstaltung besser und übersichtlicher zu gestalten. Macht weiter so!

Jeder Messebesuch ist für uns wie ein kleines Familientreffen: auch auf der diesjährigen Vienna Comic Con haben wir viele liebe Freunde, Fans und Bekannte getroffen, spannende Gespräche geführt und neue Freundschaften geschlossen (besonders mit der lieben Michèle mit einem 'L' von Neko's Pencil Art ;-P). Ihr lieben, lieben Menschen! Wir vermissen euch schon jetzt, doch zum Glück gibt es noch die Socialmedia-Plattformen, so dass man sich nicht ganz und gar aus den Augen verliert!

Der absolute Höhepunkt unserer Wien-Reise war der Besuch des Prater und das Glühwein-Saufen mit unseren guten Freunden Nikkl und Lo von Eri Nys und den beiden bösen Zwillingen Anna und Janina von Frozengerbil. Ich glaube, ich habe noch nie so viel Glühwein auf einmal getrunken. Mein letzter Glühwein war besonders zauberhaft: Das Ding hieß "Einhornglühwein" und wurde mit blauer Sprühsahne und bunten Zuckerstreuseln serviert. Als die Sahne nach kürzester Zeit heruntergeschmolzen war, sah es tatsächlich so aus, als hätte ein Einhorn sich in meinen Becher übergeben. Lustig war's.


Noch nüchtern: die bösen Zwillinge (Frozengerbil), Nikkl (Eri Nys), Johannes und ich.

Gesprochen von Einhornkotze: Wir haben über das Wochenende mal was Neues ausprobiert und kleine Aufkleber von der "Altatranischen Ziege" gegen eine beliebige Spende angeboten. Damit konnten wir ganze 3,- Euro einfahren, die nun in unsere "Wohin Du Willst" Projektspardose wandern. Wer Interesse hat, kann immer noch einen dieser epischen Ziegenaufkleber bekommen. Dazu müsst ihr nur eine Kleinigkeit via PayPal an uns spenden (den Link am Fuß der Seite anklicken; bei PayPal in der Nachricht angeben: "I'm a f*king Unicorn!") und uns anschließend eine E-Mail an hallo@karrakula.de mit der Adresse zukommen lassen, an die der Aufkleber versendet werden soll. Abhängig von der Größe der Spende könnt ihr natürlich auch mit anderen kleinen Überraschungen im Briefumschlag rechnen. ;-) Denkt aber bitte daran, dass die Spende mindestens 2,- Euro betragen sollte, da wir noch die Briefmarke und den Umschlag bezahlen müssen.

Was also gibt es noch Abschließendes zu dem VIECC 2018 Wochenende zu sagen? Trotz der anfänglichen Schwierigkeiten hatten wir eine super geile Zeit, haben uns mega gefreut euch alle wieder zu sehen und mussten am Ende nicht einmal unser Auto zurück nach Waiblingen schieben! Kurzum: Besser hätte unser Aufenthalt in Wien nicht laufen können. Danke für die wunderbare Zeit und vermerkt euch schon jetzt die VIECC 2019, denn auch nächstes Jahr sind wir wieder mit dabei. :-)

Eure Xenia und Johannes
(alias Adroth und Shin)

Kommentare

Kommentar schreiben



Hier gibt's momentan noch keine Kommentare.

Sprachauswahl

Impressum

Karrakula Comics
Adroth A. Rian alias Xenia Ortlepp
Lange Straße 15, 71332 Waiblingen
Deutschland
Ust.-ID: DE 302 643 753

Telefon: +49 163 5678 777
E-Mail: hallo@karrakula.de

© Karrakula - All rights reserved

Copyright & Datenschutzerklärung