Das sagen andere über
"Wohin Du Willst"
Triff uns auf
diesen Messen

17. - 18. November 2018


Folge uns!
Besuche die Seiten
unserer Freunde
und Unterstützer
« ‹ 1 2 3 4 5 6 7 »

Freigeschaltet am 20.09.19 16:53  
"Hörmich" in Hannover
Am Samstag, dem 7. September, waren Johannes und ich auf der "Hörmich" Messe in Hannover, die sich rund um das Thema Hörspiel drehte. Auch wenn unser kleiner Bericht darüber nun ein bisschen verspätet kommt, wollten wir uns eine kurze Erwähnung dieser wundervollen Veranstaltung nicht entgehen lassen.

Die Stimmung war sehr locker und familiär und auch wir wurden nach ein paar kurzen, skeptischen Blicken sehr schnell in die Runde mit aufgenommen, obwohl wir ja eigentlich nicht direkt was mit Hörspielen zu tun haben. Auch viele Besucher waren anfangs sehr verwundert über unseren Tisch und fragten uns, wo denn das Hörspiel zu unseren Illustrationen zu finden sei. Das bringt einen natürlich auf die eine oder andere verrückte Idee. 🤭

Johannes hat im Verlauf des Tages an einer Kassettenaufspuhl-WM teilgenommen. Kim konnte er die Hammelbeine langziehen, als es dann allerdings tatsächlich ums Gewinnen ging, hat er lieber einem anderen den Vortritt auf das Siegertreppchen gelassen. 🤪



Gesprochen von Kim: ey, man! Vielen Dank für die Einladung und das Du Deinen Tisch mit uns geteilt hast. Wir hatten ultraviel Spaß auf der "Hörmich" und es war eine ganz neue und erfrischende Erfahrung für uns, auch Mal von anderen Medien als Comics umgeben zu sein.

Wir haben zahlreiche spannende Gespräche geführt und viele coole Leute kennengelernt. Ein ganz besonderes Highlight des Tages war für uns der Überraschungsbesuch von Dimitri. Er hat im Übrigen einen Instagram-Account (Dimi.Vision), auf dem er eigene, richtig coole Fotos hochlädt. Schaut's euch mal bei Gelenheit an!
Dimi, wir haben uns megamäßig darüber gefreut, Dich nun auch persönlich kennenzulernen. Danke noch mal, dass Du bei uns vorbeigeschaut hast! 🤗 Hoffentlich sehen wir uns bald wieder!

Wir danken auch Oliver und Felix von "Flüsterfunk", mit denen wir ein schräges und sehr interessantes Gespräch über mathematische Rätsel, Animation und Vertonung von Comics geführt haben. Vom Ersteren ist mein Gehirn immer noch ein bisschen am Schwellen - aber auf eine sehr positive und erfrischende Art und Weise. Mathe ist halt doch ein sehr spannendes Thema, auch wenn ich mich ein wenig vor Zahlen fürchte... 😅

Alles in allem war die "Hörmich" in Hannover für uns einzigartig und großartig! Hoffentlich ist diese wunderbare Veranstaltung auch 2020 wieder am Start, den wir wären unbeschreiblich gern wieder mit von der Partie!

Danke für einen fantastischen Samstag
eure Xenia und Johannes


Freigeschaltet am 09.08.19 10:26  
MIG Monsterparty auf Facebook
An alle, die sich für die Arbeitsfortschritte des illustrierten Hörbuchs "Men in Green - Monsterparty" von Wolfy-Office interessieren: In Zukunft erhaltet ihr mehr Einblick in die Projekt-Entwicklungen auf der "MIG-Monsterparty" Facebook-Fanpage unter facebook.com/MIGMonsterparty

Hallo, alle zusammen! Es ist schon eine ganze Weile her, dass wir ein Update zu unserer Mitarbeit an dem illustrierten Hörbuch "MIG Monsterparty" auf unserem Blog oder über einen unserer Social-Media Kanäle gepostet haben. Klar war das etwas anders geplant, doch nach kürzester Zeit mussten wir feststellen, dass wir uns so sehr auf "Wohin Du Willst" und die dazugehörigen Updates fokussieren, dass alles, was NICHT unmittelbar zu unserem Herzensprojekt gehört, schlichtweg in der Menge der "Wohin Du Willst"-Posts untergeht. Zudem haben wir es bis heute schlichtweg nicht geschafft, einen klar strukturierten Upload-Zeitplan für mehrere Projekte zusammenzustellen, die parallel zu einander über unsere "Karrakula" Social-Media Accounts geführt werden sollen.

Aus diesem Grund erstellte Kim vor ein paar Wochen eine separate "MIG Monsterparty" Facebook-Fanpage, die ab sofort sowohl von ihm als auch von uns mit Inhalten gefüttert wird. Für uns hat es den Vorteil, dass wir die Beiträge nun komplett anders aufteilen und einplanen können. Zudem können alle, die sich explizit für die Fortschritte von Wolfy-Office's animiertem Hörbuch interessieren, das Projekt ab sofort viel besser im Blick behalten und müssen die "Monsterparty"-Beiträge nicht länger zwischen unseren "Wohin Du Willst"-Uploads suchen.

Gelegentliche Gastauftritte von Monsterparty-Charakteren bei „Wohin Du Willst“ und umgekehrt, soll es in Zukunft aber trotzdem geben. Überschneiden sich die beiden Projekte, informieren wir euch darüber nicht nur über unsere Social Media-Accounts (Facebook, Instagram und Twitter), sondern auch über die "MIG Monsterparty" Facebook-Page. So simpel ist das. ;-)

Und damit bleibt uns eigentlich nur noch eins zu sagen: auf zur "MIG Monsterparty"-Fanpage und natürlich Folgen, Abonnieren und Teilen nicht vergessen! Wir treffen euch hübschen in Zukunft ganz einfach Mal hier, Mal da!

Eure
Xenia und Johannes
(alias Adroth und Shin)


Freigeschaltet am 02.08.19 00:02  
Der Blick ins Nichts
Wusstet ihr, dass wir uns auf den aktuellen Seiten von "Wohin Du Willst" im Jahr 2015 befinden? Auf den ersten Blick erscheint es nicht relevant, bis Adroth einen Blick in das geheimnisvolle Zimmer im seidenblauen Salon auf dem Residenzschloss "Heidecksburg" wirft...

Als es an der Zeit war, das Innere des Zimmers zu umschreiben, erinnerten Johannes und ich uns an das schwärzeste Schwarz der Welt - die "Vantablack"-Beschichtung, welche 2014 entwickelt worden ist und 99,96% des sichtbaren Lichtes absorbiert.

Da wir nicht wussten, wie sich die ganze Sache seither entwickelt hatte, starteten wir eine kleine Recherche und fanden heraus, dass ein Künstler Namens Anish Kapoor sich die Exklusivrechte für die "Vantablack"-Beschichtung sicherte und damit allen anderen Künstlern den Zugang zu dieser faszinierenden Substanz verweigerte. Und wie es auch schon der Vogelmensch bei "Rick und Morty" treffend sagte: "In bird culture, this is considered a dick move." Nicht nur in der Vogelkultur, mein Guter. Da fragt man sich schon, wie der liebe Anish sein Gesicht jeden Morgen im Spiegel betrachten kann: wahrscheinlich beschichtet er es einfach täglich mit Vantablack.

Daraufhin fragten Johannes und ich uns, ob wir überhaupt das "Vantablack" erwähnen sollten. Zum einen, weil es offenbar eine registrierte Marke ist, zum anderen, weil wir keinerlei Interesse daran hatten, den netten Herrn Kapoor auch nur im Geringsten zu promoten. Kapoor... Ah, sieh an, sogar sein Nachname ist ein Armutszeugnis...

Bei unserer Recherche stießen wir allerdings auf eine andere, sehr unterhaltsame Story - denn mit der Sicherung der Exklusivrechte an dem "Vantablack" brachte Kapoor die Entwicklung von "Black 2.0" ins Rollen, welche von dem britischen Künstler Stuart Semple initiiert wurde. Semple machte es sich zur Aufgabe, nicht nur die schwärzeste Farbe der Welt zu entwickeln, sondern diese auch jedem Künstler zugängig zu machen. Seitdem gab es weitere Fortschritte, denn Anfang 2019 stellte Semple das "Black 3.0" vor, die schwärzeste und matteste Farbe diesseits des Universums.

Nachdem wir uns selbstverständlich von Semples "Black 3.0" begeistern ließen, überlegten wir uns, dass Adroth auf Seite 14 folgenden Satz fallen lässt: "Woah! Der Raum sieht aus, als wäre er komplett mit Black 3.0 bestrichen." Doch dann erinnerten wir uns, dass 2015 weder "Black 2.0" noch "Black 3.0" erfunden waren. "Vantablack" zu erwähnen kam für uns nicht in Frage - also haben wir Adroths Aussage auf "das schwärzeste Schwarz" neutralisiert und entschieden stattdessen unseren kleinen Ausflug in die Welt der Kunst und der Nanotechnologie mit euch zu teilen.

Leider mussten wir feststellen, dass "Black 3.0" in Semples Onlineshop unter culturehustle.com mittlerweile ausverkauft ist. Doch der dicke, pinke Button mit der Aufschrift "coming soon" verspricht, dass das nicht so bleiben wird. Voraussichtlich im September 2019 soll „Black 3.0“ wieder zum Kauf verfügbar sein - und, ja, wir wollen auch unbedingt eine Tube davon in unsere Griffel bekommen und behalten das Geschehen um die schwärzeste Acrylfarbe der Welt deshalb hübsch im Auge.

Als "Black 3.0" noch vorrätig war, konnte jeder Künstler diese Acrylfarbe online bestellen, jedoch nur unter folgenden Voraussetzungen: mit der Unterstützung des Projektes und dem Kauf von "Black 3.0" versicherte man, dass man nicht Anish Kapoor ist und in keiner Weise mit Anish Kapoor in Verbindung steht. Man unterstütze das Projekt nicht im Auftrag von Anish Kapoor oder einem Mitarbeiter von Anish Kapoor. Zudem bestätigte man mit dem Kauf, dass man das "Black 3.0" unter keinen Umständen an Anish Kapoor weitergeben wird.

Noch mehr schräge Geschichten kamen bei unserer Recherche zum Vorschein: zum Beispiel die Reaktion von Kapoor auf Semples "pinkestes Pink" oder der Fall eines Kunstliebhabers, der im Serralves Museum im portugiesischen Porto in ein Loch fiel, welches sich im Innern der Installation „Descent Into Limbo“ von Kapoor befindet, weil er der Überzeugung war, dass das Loch nur aufgemalt sei. Miep Miep! Wir haben selten so köstlich gelacht.

Für alle, die mehr zu den Hintergründen von "Vantablack", "Black 2.0" und "Black 3.0" erfahren und weitere themenbezogene Beiträge lesen möchten, haben wir nachstehend eine Liste von einigen Onlineartikeln und Webseiten zusammengestellt, auf die wir bei unserer Recherche gestoßen sind:

+ Vantablack (gute Zusammenfassung)
+ Black 3.0 auf Kickstarter
+ Black 3.0 im Artnet-Shop
+ Stuart Semples offizielle Website
+ Stuart Semples YouTube-Account

Die nachfolgenden Beiträge fanden wir besonders unterhaltsam (Sorry, not sorry):
+ Besucher fällt in ein Loch
+ der glitzerndste Glitzer der Welt

Viel Spaß beim Lesen der weiterführenden Beiträge. Wir hoffen, dass ihr euch genauso köstlich amüsiert, wie wir!

In diesem Sinne wünschen wir allen einen wundervollen Start ins Wochenende. Biszubald!
Eure Xenia und Johannes
(alias Adroth und Shin)


Freigeschaltet am 21.06.19 10:14  
Speedpaint "Rebecca Marianne Wunderle, Emolafel und Jens"
Hallo, da sind wir wieder mit einem neuen Video zu unserem Motiv für den Charity-Wochenkalender der Druckerei Stil 2020. Heute zeichnen wir die drei Gast-Charaktere Rebecca Marianne Wunderle (Dimi Vision), Jens (Comicstipp) und Emolafel (Frozengerbil). Wir wünschen viel Spaß beim Gucken!



Musikstück "Lovely Swindler" von Amarià wurde veröffentlicht unter der Creative Commons Lizenz - Attribution 3.0 Unported - CC BY 3.0
Musik wird promoted von Audio Library.

Freigeschaltet am 04.06.19 07:18  
Speedpaint
"Unz, Maon und Dragan"
Solange der Charity-Kalender Stil für 2020 sich noch in der Druckvorbereitung befindet, wollen wir euer Warten mit ein paar Speedpaint-Videos verkürzen. Heute seht ihr, wie der Teil des Kalendermotivs entstanden ist, in dem der Unz (von Darklightillustrations) und unsere beiden Charaktere Dragan und Maon zu sehen sind. Viel Spaß beim Schauen!



Der Track "Be Happy" (Vlog Music) stammt von Dj Quads.
Das Musikstück wird von Audio Library auf YouTube promotet.

Freigeschaltet am 01.06.19 19:03  
Reise, Reise...
Gestern haben wir neben unserer Seite für den Wochenkalender "Stil" auch noch unseren Beitrag für die Ausstellung der Comic Con Germany in Stuttgart zum Thema "Time Travel – das Raum und Zeit Kontinuum hat keine Grenzen" rausgebeamt. Es hat so wunderbar zu unserem Konzept von "Wohin Du Willst" gepasst - das konnten wir uns einfach nicht entgehen lassen! Deshalb haben wir drei Tage vor Abgabetermin noch daran gewerkelt. Nun hoffen wir natürlich, dass unser Comicstrip mit bei der Ausstellung dabei sein wird.



Kennt ihr eigentlich schon Sasha? Sie ist Backgroundtänzerin von der euch bereits bekannten Band "Anti Social Justice Warrior". Was Dragan mit Sasha am Hut hat? Na ja, wir sind uns da auch noch nicht ganz sicher. Das müssten wir die beiden erst persönlich fragen. :-P

Freigeschaltet am 09.05.19 13:39  
Vorbilder.
Dank einem Beitrag von Leader Brat sind wir auf ein Charakter-Design Wettbewerb der DoKoMi aufmerksam geworden. Bis vor ein paar Tagen waren wir uns noch nicht sicher, ob wir es zeitlich schaffen, an dem Contest teilzunehmen, doch nach dem wir auf ein paar gestalterische Kompromisse eingegangen sind, um unseren Beitrag ein wenig zu vereinfachen, konnten wir unser "Gutes Vorbild - schlechtes Vorbild" Charakterblatt von Tara und Frey Jovvis bereits gestern absenden.

Frey kennt ihr ja bereits. Ihre Mutter Tara, Oberaufseherin des ersten Stadtbezirkes von Stotchestad, wo sich im Übrigen auch Dragan Thorns Anwesen befindet, hatten wir euch noch nicht vorgestellt. Sowohl Tara als auch Frey besetzen in "Wohin Du Willst" keine Hauptrollen. Für die Welt von Altatran ist Frey als Gründer, Songwriter und Frontsänger von Altatrans bekanntester Band "ASJW" jedoch unentbehrlich. Ihre Mutter Tara dagegen steht in direkter Verbindung zu Dragan, da sie seit Jahren versucht, einige seiner dubiosen Machenschaften aufzudecken, was bisher jedoch von keinem großen Erfolg gekrönt war. Dragan und Tara führen eine beinahe freundschaftliche Rivalität - eine Art Katz- und Mausspiel, welches beide mittlerweile geradezu vergnüglich finden.

Da das Thema des Wettbewerbs "Vorbilder für Kinder" ist, mussten Shin uns ich sofort an Frey denken. Sie mag vielleicht nicht das beste Vorbild sein - aber sie fungiert als solches. Ihre Mutter Tara ist als Gegenpart zu ihrer Tochter geradezu perfekt, und so entschieden wir uns dafür, beide Figuren vorzustellen. Im Prozess lernten wir die zwei Charaktere noch besser kennen - auch von ihren negativen Seiten. Zudem konnten wir die Uniform der Oberaufseher fertigstellen, die im Kapitel 2 zum ersten Mal im Comic zu sehen sein wird. Schick, oder?

Jedes Textfragment, jede neue Figur und jeder Beitrag, der sich mit Altatran und seinen Anwohnern beschäftigt, trägt zur stetigen Entwicklung unseres Comicuniversums bei. Es ist unglaublich schön zu erleben, wie sich die Welt von "Wohin Du Willst" mit jedem Tag ein bisschen mehr entfaltet und zunehmend an Lebendigkeit gewinnt. Wir hoffen, dass euch diese Reise genauso viel Spaß bereitet, wie uns - auch wenn wir aktuell nicht die Kapazitäten haben, jede Woche eine neue Comicseite zu veröffentlichen. Wir sind dankbar und freuen uns, dass ihr uns und unser Projekt seit fast schon eineinhalb Jahren begleitet. Es ist schön, dass ihr mit an Bord seid!

Im Übrigen: die Einreichungen für den DoKoMi Charakter-Design Wettbewerb laufen noch bis zum 12. Mai - wer also noch auf den letzten Drücker mitmachen möchte, kann seine Arbeit auf der offiziellen DoKoMi Website unter www.dokomi.de/de/wettbewerbe/charakter-design-wettbewerb uploaden. Hier findet ihr auch das genaue Thema des Wettbewerbs und alle Teilnahmebedingungen.

In diesem Sinne wünschen wir euch eine fantastische Restwoche!
Eure Shin und Adroth

Freigeschaltet am 06.05.19 19:55  
Speedpaint #008
Let's get funky!

Gelegentlich brauche ich eine kleine Pause um mich vom Zeichnen zu erholen. Was ich dann mache? Ich zeichne, aber etwas, was nicht zu einem Termin fertig werden soll und bei was es sich nicht um eine Auftragsarbeit handelt. Man könnte sagen, das ich dann vom Arbeitsmodus in den Hobbymodus wechsle, ohne dabei den Zeichenstift aus der Hand zu legen.

Dieses gelegentliche ungezwungene Arbeiten hilft mir dabei, runterzukommen und lässt mich für einige Zeit alle Probleme und anstehende Aufgaben vergessen. Das kann meeeega entspannend sein und ist etwas, was ich definitiv in meinen Zeitplan einberechnen muss, damit ich an manchen Tagen nicht völlig abdrehe und damit anfange, die Wände hochzugehen.

Letztens arbeitete ich an der Einreichung für einen Zeichenwettbewerb und führte mir dabei eine Playlist der Audio Library auf YouTube zu Gemüte. Seitdem Shin und ich Speedpaintvideos uploaden, sind wir stets auf der Suche nach kostenlosen Musikstücken, denn Lizenzen können wir uns in unserer gegenwärtigen Lebenssituation nicht leisten und sind deshalb sehr dankbar darüber, dass es so viele fantastische Musiker gibt, die einige ihrer Musikstücke anderen Creators frei im Netzt zur Verfügung stellen.

Als der Track "Funky Music" von Dj Quads in der Playlist abgespielt wurde, konnte ich auf einmal gar nicht mehr still sitzen! Das Musikstück hielt, was es versprach: es war f-f-funky! Sofort bildete sich in meinem Kopf die Assoziation zu einer Skizze von Dragan mit einem völlig überzogenem Gesichtsausdruck und einer Rillen-Brille auf der Nase. Die Idee für die Skizze kam mir, als ich für eine Werbeagentur an Verpackungsdesigns für Brillenputztücher gearbeitet hatte. Damals ist mir Dragan in meinem Kopf aufgeploppt und sah dabei völlig Banane aus. Ich musste schmunzeln. Man, hatte ich Bock, diesen Entwurf final umzusetzen - vor allem mit diesem funky Musikstück im Hinterkopf, das sofort ins Ohr und in die Beine ging! Ich beendete ein paar Dinge und machte mich dann an die Umsetzung des Rillen-Brillen funky Dragans, und - oh man - das tat so gut!

Das Endergebnis könnt ihr nun in dem neusten Speedpaintvideo, dass mit Dj Quads "Funky Music" unterlegt ist, sehen. Viel Spaß beim Gucken, bleibt mir da nur noch zu sagen und ... bleibt funky!

Eine Sache noch, bevor ihr auf den Abspiel-Button drückt: Wir haben festgestellt, dass Teamo Comics uns schon seit 14 Monaten auf Patreon unterstützt. Dafür bedanken wir uns herzlich! Lieber Timo, wir haben zwar unser Einjähriges verpasst, aber vielleicht können wir das Mal bei Kerzenschein und einem Tetrapak Wein nachholen! ((XD



Der Track "Funky Music" (Vlog Music) stammt von Dj Quads.
Das Musikstück wird von Audio Library auf YouTube promotet.
« ‹ 1 2 3 4 5 6 7 »
Seite 1 von 7

Sprachauswahl

Impressum

Karrakula Comics
Adroth A. Rian alias Xenia Ortlepp
Lange Straße 15, 71332 Waiblingen
Deutschland
Ust.-ID: DE 302 643 753

Telefon: +49 163 5678 777
E-Mail: hallo@karrakula.de

© Karrakula - All rights reserved

Copyright & Datenschutzerklärung